Über uns

Tja, wer auf diesem Teil der Homepage des Christlichen Pfadfinderbundes Saar gelandet ist muss sich unweigerlich mit dem Alteneisen auseinander setzten,... . Nein, nur Spass. Was ich damit sagen wollte, der Stamm Grimburg ist der älteste Stamm des Bundes, uns gibt es seit 1995 und alle anderen Stämme sind aus unserem hervorgegangen oder haben sich unserem Bund angeschlossen der in der Anfangszeit nur aus dem Stamm Grimburg in Britten bestand.

 

Angefangen hat Wolle damals mit zwei Jungensippen, zu der sich ziemlich bald eine Mädelsippe gesellte. Diese Sippe wurde von Heike geführt.

Im Laufe der Jahre sind neue Sippen enstanden und andere oder auch selbige wieder zerfallen. Aus den Anfangs 20 Pfadfindern sind in kürzester Zeit fast 80 Pfadfinder geworden.

Ich denke soweit soll es mit den harten Fakten genügen, jetzt ein wenig zu unserer Philosophie. Hier darf ich Schnüffel zitieren:

 

Ziel unserer Arbeit ist es, Gruppen von klein auf zu bilden welche "funktionieren". Die Gruppen, die bei uns "Sippen" genannt werden, bestehen aus ca. 4 bis 9 Jungen bzw. Mädchen in etwa gleichem Alter. Sie sind geschlechtlich getrennt. Die Sippen sollen eine Gemeinschaft sein, in der man aufeinander vertraut und sich aufeinander verlassen kann. Fahrten unternehmen die Sippen für sich.

Bei unseren Fahrten geht es uns unter anderem darum, dass die Jungs und Mädels die Erfahrung machen, dass man auch ohne Fernseher, Computer und warme Dusche zurecht kommt. In dieser Hinsicht ist unsere Gruppe ein Gegenpol zu dem gängigen Trend vieler Jugendlicher, nur in sich reinzufuttern und soviel "Spass" wie möglich zu haben.

Im Sommer unternehmen die Sippen mit Sipplingen ab 11 Jahren meistens eine ca. 3-wöchige Großfahrt, die die Gruppe oft in andere Länder führt. So waren unsere Gruppen in den über 10 Jahren unseres Bestehens in den Vogesen, Irland, Pyrenäen, Norwegen, Marokko, Korsika, Schweden, schottischen Highlands, Spanien und nach Sibirien an den Baikalsee unterwegs.

Die Sippen und Stämme unseres Bundes nehmen im Frühjahr oft am Rheinischen Singewettstreit teil. Dort sind wir auch in die Organisation der Veranstaltung eingebunden.

In den Oster- und Herbstferien führt es die Gruppen meist für eine Woche auf Fahrt innerhalb Deutschland. Im Winter zieht es uns nicht selten in die Berge zum Ski und Schlittenfahren.

 

Nun noch ein paar Bilder:

Hier könnt ihr einen Blick in unser Stammesheim werfen: Stammesheim.

Fotos von unseren Fahrten findet ihr in unserer Fotogalerie.